Zurück zur Startseite

Aktuelle Bilder

Alle Bildergalerien HIER

Presseerklärungen aus dem Landesverband

30. Juni 2016

Tierheim Homburg muss bedarfsgerecht finanziert werden – Thema gehört auf die Tagesordnung von Kreis, Stadt und Nachbarkommunen

„Alle reden von Tierschutz, aber wenn es um die finanzielle Ausstattung von Einrichtungen geht, die im Sinne des Tierschutzes arbeiten, halten sich die Verantwortlichen gerne bedeckt." So kommentiert die Kreisvorsitzende der... mehr

 
29. Juni 2016

Sascha Sprötge: Keine Zirkusse mit Wildtieren mehr im Kreis Saarlouis!

DIE LINKE ruft die Städte und Gemeinden im Kreis Saarlouis auf, keine Genehmigungen mehr für Zirkusse zu erteilen, die exotische Tiere halten. Der Kreisvorsitzende Sascha Sprötge erklärt: „In anderen Ländern wie Belgien,... mehr

 
28. Juni 2016

Winfried Jung: Handlauf am Eurobahnhof ist endlich installiert!

Bereits vor zweieinhalb Jahren hatte Ilona-Maria Kerber, erste Vorsitzende der ampuLAG-Saar und Mitglied des Behinderten- und Seniorenbeirates Saarbrücken im Fahrgastbeirat der Saarbahn GmbH erstmals für einen Handlauf vor dem... mehr

 

Pressemitteilungen unserer Landtagsfraktion

Zum Vorhaben der EU-Kommission, das umstrittene „Freihandelsabkommen“ zwischen EU und Kanada, CETA, ohne Votum der nationalen Parlamente in Kraft zu setzen, erklärt Oskar Lafontaine: „Die Lehre aus dem Nein der britischen Mehrheit zu dieser EU muss mehr Demokratie und mehr Sozialstaat lauten. Europa muss sozial und demokratisch werden und seiner...
Angesichts des neuen Ländermonitors frühkindliche Bildung der Bertelsmann-Stiftung fordert die Linksfraktion im Saarländischen Landtag mehr Personal in den Kindergärten. Die bildungspolitische Sprecherin Barbara Spaniol erklärt: „Was das Verhältnis zwischen Fachkräften und Kindern in Kindergärten angeht, liegt das Saarland immer noch unter...
„Man würde erwarten, dass ein Bundesteilhabegesetz die gesellschaftliche Teilhabe von Menschen mit Behinderungen erleichtert. Diese Erwartungen haben Union und SPD leider enttäuscht.“ Mit diesen Worten reagiert Ralf Georgi, der behindertenpolitische Sprecher der Linksfraktion im Saarländischen Landtag, auf den Gesetzesentwurf der Bundesregierung....

Kontakt zur Redaktion

redaktion/at/dielinke-saar.de

Herzlich willkommen bei der Saar-Linken

Bei uns können Sie mitmachen und etwas bewegen.

Eine Partei lebt von und mit ihren Mitgliedern. Auch DIE LINKE Saar braucht kontinuierlich neue Gesichter, um den Geist einer starken, finanziell unabhängigen und immer weiter wachsenden Mitgliederpartei aufrecht zu erhalten. Unter dem Motto "Mitmachen kann Mann und Frau sich bei uns einbringen und aktiv werden für eine sozial gerechte und demokratische und friedliche Gesellschaft.

DIE LINKE Saar ist immer vor Ort und an der Seite der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer und kämpft gemeinsam mit den Metallarbeitern wie auch mit den Mitarbeitern im Metall- und Elektrobereich für ihre Forderungen einer angemessenen Tariferhöhung.

Ihre/Eure Astrid Schramm, Landesvorsitzende

 

Vortragsveranstaltung: Alter neuer Feind Russland?! Die deutsch-russischen Beziehungen

Seit 2007 ist die merkliche Abkühlung der Ost-West Beziehungen unübersehbar. Die deutsch-russischen Beziehungen scheinen 25 Jahre nach der deutschen Wiedervereinigung wieder in einer Sackgasse zu stecken. Kennzeichnend für diese Lage ist das verbreitete Unvermögen, strittige Fragen auch mal aus der Perspektive des anderen zu betrachten. Diesem, wie sich selber essentielle Interessen zuzubilligen. Wichtige Themen im politischen Diskurs Russlands werden hierzulande nur noch aus der eigenen Sichtweise interpretiert. Die führende Rolle Russlands in der Eurasischen Union, der Schanghaier Organisation für Zusammenarbeit und der BRICS wird ignoriert. Während in allen ehemaligen Sowjetrepubliken unterschiedlich ausgeprägte, aber überall verheerende Tendenzen der Re-Traditionalisierung um sich greifen, verschärft sich die Ablehnung gegenüber westlicher Wertesysteme und kulturalistischen Vorstellungen. Der Widerstand gegen Versuche westlicher Einflussnahme auf die inneren Angelegenheiten wächst. Die Schaffung nationaler Identitäten, in denen die Suche nach Geschichte und Tradition, Heldenkonstruktion, Personenkult sowie religiöse und pseudoreligiöse Renaissance auf eine rohe marktwirtschaftliche Ordnung mit oligarchischer Ausprägung trifft, in der die letzten sozialstaatlichen Reste verschwinden, hat zu einer unterschiedlich ausgeprägten De-Modernisierung geführt.

Gibt es im heutigen Russland angesichts der starken Zersplitterung des linken Spektrums überhaupt noch einflussreiche linke parlamentarische Kräfte, die sich gegen den weiteren Abbau des Sozialstaats zur Wehr setzen? Darüber, und was sich seit 2007 alles verändert hat, berichtet Tiina Fahrni, von 2013-2016 Leiterin des RLS-Büros in Moskau. >> 18 uhr, RLS-Vortragssaal, Futterstraße 17-19 in Saarbrücken.

 

Kreisverband Saarlouis: "Das muss drin sein!" beim Stadtparkfest

Im Rahmen des Stadtparkfestes in Dillingen beteiligt sich unser Kreisverband Saarlouis mit einer eigenen Aktion und der bundesweiten Kampagne „Das muss drin sein!“. Hierbei werden die Bundestagsabgeordneten Sabine Zimmerman und Thomas Lutze sowie die Landesvorsitzende Astrid Schramm (MdL) vor Ort sein und sprechen. Außerdem ist die Teilnahme des Verein „2. Chance“ und von „Café Courage“ vorgesehen.

Der Kreisvorstand freut sich auf zahlreiche Besucherinnen und Besucher.

 

Oskar Lafontaine: EU darf für CETA nicht Demokratie aushebeln - Europa wird sozial und demokratisch oder es zerfällt

Zum Vorhaben der EU-Kommission, das umstrittene „Freihandelsabkommen“ zwischen EU und Kanada, CETA, ohne Votum der nationalen Parlamente in Kraft zu setzen, erklärt Oskar Lafontaine: „Die Lehre aus dem Nein der britischen Mehrheit zu dieser EU muss mehr Demokratie und mehr Sozialstaat lauten. Europa muss sozial und demokratisch werden und seiner Jugend wieder eine Zukunft geben, oder es wird zerfallen. Die EU-Kommission und an der Spitze ihr Präsident Juncker haben das noch immer nicht begriffen. Sie wollen im Gegenteil mit CETA die Zerstörung grundlegender Arbeitnehmerrechte und sozialer Standards an den demokratischen Parlamenten vorbei durchwinken. Wer die Demokratie aus Angst vor dem mehrheitlichen Willen des Volkes aushebelt, der muss sich nicht wundern, wenn immer mehr Menschen der Ansicht sind, dass in der EU nicht alle Macht vom Volke ausgeht, sondern von Banken und Konzernen. Es wäre im Sinne eines sozialen und demokratischen Europas, dass über ein Abkommen wie CETA, das weitreichende Folgen für alle hat, das Volk abstimmt.“

Lafontaine erinnert daran, dass im saarländischen Landtag ein Antrag der Linksfraktion mit den Stimmen von CDU und SPD abgelehnt wurde, in dem die Landesregierung aufgefordert wurde, sich auf Bundes- und auf europäischer Ebene für einen Stopp der „Freihandelsabkommen“ TTIP und CETA sowie der Dienstleistungsrichtlinie TISA einzusetzen. „Wenn im Gegensatz dazu nun auch Verbraucherschutzminister Jost davor warnt, dass mit CETA ‚Verbraucherrechte und Schutzpflichten in Europa und Kanada aufs Spiel gesetzt‘ werden, stellt sich die Frage, ob er für die Landesregierung spricht, oder ob dies eine Einzelmeinung ist. Denn zumindest die CDU-Saar befürwortet ja offenbar auch weiterhin Handelsabkommen, die am Ende zum Abbau von Arbeitnehmerechten und Demokratie führen.“

 

Sommertour des Infomobils der Bundestagsfraktion

Samstag - 9. Juli – Völklingen, Markt 8-11 Uhr und Saarbrücken, Bahnhofstr./Reichstr., ab 12 Uhr +++ Sonntag - 10. Juli – Losheim am See, Eingangsbereich Strandbad, 11-16 Uhr +++ Montag -11. Juli – Wadgassen, Bäckerei Barbrake, 8-11 Uhr und Saarlouis, Kleiner Markt, 14-18 Uhr +++ Dienstag, 12. Juli – Homburg, Chr.-Weber-Platz, 8-11 Uhr, 12-14 Uhr Dudweiler, Lisbeth-Dill-Str./Netto-Markt und Köllerbach, Aldi-Markt, 14:30-18 Uhr +++ Mittwoch, 13. Juli – Friedrichsthal, Rathaus/Edeka, 9-12 Uhr und St. Ingbert, Fußgängerzone, 14-18 Uhr +++ Donnerstag, 14. Juli – Heusweiler, Marktplatz, 9-12 Uhr und Neunkirchen, Stummplatz, 14-18 Uhr +++ Freitag, 15. Juli – Merzig, Fußgängerzone/Trierer Str., 9-12 Uhr und Burbach, Waldweiher ab 15 Uhr +++ Samstag, 16. Juli – Alt-Saarbrücken, Markt/Ludwigskirche, 8-11 Uhr.